Kontakt

Sie erreichen uns auf vielen Wegen:

E-Mail: info@stresemannclub.de

facebook: facebook.com/stresemann.club

twitter: twitter.com/stresemannclub

Postadresse: Postfach 41 08 22, 50868 Köln

Fax: +49 (0) 911.308 445 3411


  1. vogel,Lydia
    13. Mai 2011 um 8:34 am

    Danke ,dass Sie den Mut besitzen gegendie Einheitsmeiniung und gegen Parteispitze
    gegen den Eurowahn u.a. aufzutreten.wir brauchen den rechtsliberalen flügel der FDP. Sonst ist die partei nicht mehr wählbar

  2. Kurt Sost
    16. Juni 2011 um 6:17 pm

    Hallo
    ich wünsche Ihnen Durchsetzungsvermögen und viel Kraft und Mut zum weitermachen
    Ein Ex FDP Mitglied

  3. Mitglied des SC
    22. September 2011 um 1:22 pm

    Wir sollten dann jetzt in der Orientierungsphase gemeinsam den Versuch wagen es nochmal neu anzufangen. Wenn wir, die wir es immer vereinzelt versucht haben, zusammen tun, können wir weiter kommen. Es nutzt nichts wenn alle 10 Jahre mal ein paar Leute was versuchen.
    Herr Böhme, vielleicht können Sie uns unterstützen und mit alten Mitgliedern oder Interessenten dienen.
    Es ist nie zu spät und die Gelegenheit jetzt günstig.

  4. 16. November 2011 um 10:39 pm

    Ich bin ein Freiheitlich-Konservativer. Da diese Wählergruppe von keiner im Bundestag vertretenen Partei repräsentiert wird, obwohl selbst nach Einschätzung linker Medien und Politikwissenschaftler bis zu 20% der Bevölkerung dazu gehören, bin ich inhaltlich sehr nah bei Euch. Für Infos an konservative.rlp@web.de bin ich dankbar.

  5. 14. Oktober 2012 um 1:21 pm

    warum hört man seit dem unsäglichen FDP-Bundesparteitag nichts mehr vom Stresemann-Club?
    Ich bin selbst ein bekennder rechtsliberaler mit konservativen Einschlägen, der vor enem Jahr aus der Union ausgetreten ist, weil er den Linkskurs von Merkel und Co. nicht mehr er- und mittragen konnte.
    Seitdem ich diese Internetseite gefunden habe, trage ich mich mit dem Gedanken evtl. auch FDP-mitglied zu werden(allerdings nur wegen dem SC). Nur wenn von eurer Seite aus keinerlei Lebenszeichen und Aktivitäten zu verezichen sind, wären mir auch die 60€ Fördermitgliedschaftbeitrag entschieden zu hoch.
    Das man mittlerweile in der FDP als bekennender Rechtsliberaler nicht gerne gesehen ist oder gar angefeindet wird, habe ich hier ja erfahren.
    Wäre schön wenn sich der Vorstand mal einfach mit mir in Verbindung setzen könnte !

    Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: